normalguy.de

bloggin' weird stuff since 2009


Hinterlasse einen Kommentar

How to Play KeyForge Online

Mal wieder kein Tisch frei oder keiner zum Zocken aufgetaucht ? Ab sofort kannst du KeyForge online mit deinen eigenen Decks spielen. Unter folgender Adresse kommt ihr auf die (aktuell noch beta) Website, einfach einen Account machen und seine Decks von der Master Vault Website importieren:

https://thecrucible.online/

Wie kann ich meine Decks importieren ? 

Logge dich auf https://www.keyforgegame.com/ mit deinem Asmodee Account ein und klicke auf „Meine Decks“ – wähle dein Deck aus, welches du importieren möchtest und kopiere den Link oben im Adressfeld.

Diesen Link müsst Ihr nun auf thecrucible.online/decks unter Import Deck eingeben.

keyforgebetalogin

Wie kann ich ein Spiel starten ?

Unter thecrucible.online/play auf New Game klicken, nun öffnet sich rechts ein weiteres Fenster mit einigen Einstellungen, wie z. B. Name des Spielservers, ob andere Spieler zuschauen dürfen und ob sie den Chat nutzen können. Alles optional, wichtig hier ist die Option ein Passwort zu vergeben.

Jetzt nur noch auf „submit“ klicken und warten bis ein anderer Spieler deinem Spielt joint. In der Zwischenzeit kannst du bereits dein zuvor importiertes Deck auswählen, mit dem du dieses Spiel spielen möchtest.

Wie kann ich einem Spiel joinen ?

Unter thecrucible.online/play einem der zahlreichen spiele einfach joinen, Deck auswählen und los geht´s.

Für mehr Tipps und Mitspieler, komm doch auf unseren Discord Server

 


Hinterlasse einen Kommentar

KeyForge – Willkommen

Darf ich vorstellen, Keyforge – das Game auf welches ich so lange gewartet habe, ist nun endlich da. Ich werde an dieser Stelle nun mehr darüber berichten. Stay Tuned !

Hier kurz zu den Info´s:

New Game, New World, New You

Still have questions about KeyForge? Check out the FAQ section on our minisite!

KeyForge: Call of the Archons is the world’s first Unique Deck Game. Every single Archon Deck that you’ll use to play is truly unique and one-of-a kind, with its own Archon and its own mixture of cards in the deck. If you pick up an Archon Deck, you know that you’re the only person in existence with access to this exact deck and its distinct combination of cards. In fact, in just the first set of KeyForge, Call of the Archons, there are more than 104,000,000,000,000,000,000,000,000 possible decks!

Every Archon Deck contains a full play experience with a deck that cannot be altered, meaning it’s ready to play right out of the box. Not only does this remove the need for deckbuilding or boosters, it also creates a new form of gameplay with innovative mechanics that challenges you to use every card in your deck to find the strongest and most cunning combinations. It is not the cards themselves that are powerful, but rather the interactions between them—interactions that can only be found in your deck. Your ability to make tough tactical decisions will determine your success as you and your opponent trade blows in clashes that can shift in an instant! [Quelle: https://www.fantasyflightgames.com/en/news/2018/8/1/keyforge-call-of-the-archons/]


Hinterlasse einen Kommentar

Auf Spurensuche

Da kommt mir gerade ne Idee, die doch mal ganz lustiger Content für mein Blog sein könnte. Eventuell etabliert sich das ja bei anderen Bloggern.

Also hier die Idee. Wenn man in WGs lebt, gibt es doch immer irgendwo zwischen Flur, Küche und Badezimmer solche Ecken voller Postkarten Sammlungen, den Rest Alkohol von der letzten Party oder Poster an den Wänden die etwas über den Menschen der sie aufgehängt hat ausdrücken. Warum nicht mal Hobby Psychologe spielen und wahllos Bilder von WG Ecken posten und mal etwas mutmaßen. So ne Art von Profiling ohne das man weiß ob die Annahme auch wirklich stimmt.

Bei mir sind gerade zwei von vier Mitbewohner ausgezogen und hinterlassen eine Wohnung voll mit Postkarten, Postern, Metal Schilder und noch mehr an den Wänden. Ich mag das, einer der Gründe warum ich hier eingezogen bin. So sterile weiss gerollten Hochglanz WGs war noch nie was für mich.

In diesem Sinne

#aufspurensuche


Hinterlasse einen Kommentar

Tag 4-5 [OOOO+X]

Die letzten beiden Tage waren durchaus produktiv und ich habe es geschafft mich mehr auf die Achtsamkeit zu konzentrieren und kann sie deutlich länger aufrecht halten. Sogar das meditieren fällt mir nun deutlich einfacher, schlafe zwar häufig dabei ein, lässt sich aber nicht immer vermeiden.

Ich habe noch eine kleine Sache für morgens in der OpenSpace Phase hinzugefügt – die Wim Hof Atemtechnik.

Mir erleichtert diese Technik den Start in den Tag spürbar und gibt mir diesen gewissen Boost am morgen um richtig wach zu werden. Danach noch einen leckeren Ocha und der Tag kann eigentlich beginnen. Wären da nicht die kleinen Gremlins die mich bei jedem Augenblick des meditieren und/oder achtsames Dasein wieder in den Auto-Modus drängen.

Apropos Achtsam. Wie wir ja wissen, soll man bei Achtsamkeitsübungen damit beginnen einfach zu sein und nichts zu bewerten oder betiteln. Soweit so gut, hab ich gemacht und funktioniert auch. Mir kommt es allerdings vor als hätte ich irgendwie eine Art von schlechter Laune in diesem Moment. Meine Familie hatte das selbe Gefühl und hat mich mehrere Male am Tag gefragt ob denn alles in Ordnung wäre. Muss ich weiter beobachten.

So far..

greetz

sam