normalguy.de

bloggin' weird stuff since 2009


Hinterlasse einen Kommentar

Tag 4-5 [OOOO+X]

Die letzten beiden Tage waren durchaus produktiv und ich habe es geschafft mich mehr auf die Achtsamkeit zu konzentrieren und kann sie deutlich länger aufrecht halten. Sogar das meditieren fällt mir nun deutlich einfacher, schlafe zwar häufig dabei ein, lässt sich aber nicht immer vermeiden.

Ich habe noch eine kleine Sache für morgens in der OpenSpace Phase hinzugefügt – die Wim Hof Atemtechnik.

Mir erleichtert diese Technik den Start in den Tag spürbar und gibt mir diesen gewissen Boost am morgen um richtig wach zu werden. Danach noch einen leckeren Ocha und der Tag kann eigentlich beginnen. Wären da nicht die kleinen Gremlins die mich bei jedem Augenblick des meditieren und/oder achtsames Dasein wieder in den Auto-Modus drängen.

Apropos Achtsam. Wie wir ja wissen, soll man bei Achtsamkeitsübungen damit beginnen einfach zu sein und nichts zu bewerten oder betiteln. Soweit so gut, hab ich gemacht und funktioniert auch. Mir kommt es allerdings vor als hätte ich irgendwie eine Art von schlechter Laune in diesem Moment. Meine Familie hatte das selbe Gefühl und hat mich mehrere Male am Tag gefragt ob denn alles in Ordnung wäre. Muss ich weiter beobachten.

So far..

greetz

sam